You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Escaria Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

mic

Sea bear

Posts: 741

Location: micro inseli cosmica

Occupation: Beschützer der Schutzlosen und Schwachen

Thanks: 2460

  • Send private message

21

Tuesday, June 8th 2010, 1:58pm

"Zeit ist, was verhindert, dass alles auf einmal passiert" John A. Wheelers

hi Ologasses,

ich denke, worauf du hinaus willst ist: du hast viel weniger Zeit als andere zum Spielen und wirst dadurch permanent benachteiligt, richtig? Und da stimme ich dir unumwunden zu: 10 Minuten sind einfach weniger - viel weniger - als 24 Stunden, die ein anderer Spieler nutzen könnte - mal 7 Tage die Woche macht summa summarum ... noch mehr Zeitunterschied.

Jedenfalls hast du jetzt mit'ner ganzen Menge Zeitunterschied zu kämpfen. Es könnte etwas weniger sein, wenn du 10 Minuten länger spielst, es könnte aber auch noch mehr Zeitunterschied werden, wenn du vielleicht nur 10 Minuten im Monat spielst.

Ein Teufelskreis!

Das wäre ja alles noch nicht so schlimm, jedoch auch diese 10 Minuten im Monat sind ja noch nicht sicher! Oder?

Ein Teufelskreis!

Jetzt ohne Mist: Dein Gedanke über die Zeit nachzudenken, ist echt eine Überlegung wert. Es ist ja wirklich so, dass bei anderen Spielen wie Schach oder Halma zwei Spieler die gleiche Zeit verbringen und auch im Internet man solche Spiele zur gleichen Zeit, mit den gleichen "Rohstoffen" beginnt! und solange spielt, bis eine Partei verloren hat - Zeit um für beide :D

Und das sehe ich genauso: Bei Escaria ist alles anders. Jeder spielt wann er will, solange er will und auch noch so oft er will. Was für eine bodenlose Gemeinheit?! :D

Ja wie kann man nun diese Ungerechtigkeit ausgleichen? Ich denke, eine Lösung könnte sein: du müsstest in diesen 10 Minuten schneller spielen.

Sie machte eine Reise -
flog schneller als das Licht.
Sie erreichte auf diese Weise,
das Ziel noch vor der Abreise -
Später wars ganz sicher nicht!
(Sie durch er, es oder sie Mehrzahl bitte beliebig ersetzen)

Es gäbe auch die Möglichkeit, in diesen 10 Minuten effektiver bzw. effizienter zu spielen.

Eine Flasche Champagner auf eine umgestürzte Kerze zu gießen, ist effektiv, falls das Feuer danach gelöscht ist. Es ist auch effizient, falls die durch das Feuer verursachten Schäden die Kosten des Champagners übersteigen würden.

Ich glaube, in Anbetracht deiner miserablen zur Verfügung stehenden Zeit müsstest du Burgherr werden. Es müsste eine Insel geben, die wie eine Burg gebaut ist. Damit müsste sich der Spieler nur Verteidigen können, dafür ist es aber nicht nur einfach eine Burg, sondern du könntest daraus eine Riesenfestung bauen, mit Mauern bis zum Himmel - fast uneinnehmbar, und das, egal ob du 10 Minuten oder 10 Stunden oder 10 Wochen durchspielst.

Ich sage fast uneinnehmbar, weil ich mir vorstellen könnte, das ein Pirat sie nicht einnehmen kann, vielleicht auch 10 oder 50 nicht. Aber wenn sich ein paar Clan's einig sind, müssten sie so eine Burg bezwingen können. Bliebe nur noch das kleine Problem, dass das in den Augen einiger Burgherren ziemlich gemein und ungerecht empfunden werden könnte.

Wenn jetzt genug Zeit wäre, würde ich diesen Sachverhalt noch etwas beleuchten, aber ich muss mal schnell meinen Zeitvorteil nutzen und zu meiner Insel schauen.

Ähh, Sorry :D

5 guests thanked already.
  • "Ologasses" started this thread

Posts: 51

Thanks: 205

  • Send private message

22

Thursday, June 10th 2010, 4:27am

hallo mic,

was veranlasst dich zu deiner Variante? Selbstverständlich kann ich maximal essfektiv spielen. Wo sollte das Problem sein? Lausige 5 Inselteilchen pro Tag. Was denkst du, wie lang das benötigt, die maximal zu nutzen? Wärest du lang genug im Spiel oder hättest du anderweitige Spielerfahrung, wärest du wohl nicht auf die Idee gekommen, deinen Post in der vorliegenden Form abzufassen.

Wozu eine riesige Feste? Kann die was erbeuten? Also deine Phantasie ist :P .

Nee, ich bin in der Monoton-Phase. Immer und immer die gleichen Gebäude bauen, nur um einzelne Pünktchen weiter zu kommen. Wahrscheinlich werden Monate vergehen, bis dann spontan die Aushebung der gesamten Steitmacht Sinn macht. Oder soll ich sie in kleinen Raten immer wieder zum Billigtarif verheizen lassen? Nachher die Armade hätte dann interessant zu sein... sofern ich die ewig langweilige Vorbereitung hier tatsächlich durchhalte. Der Impuls, die Insel freizugeben wird immer stärker.

Jo. Das lausige ist, die Einheiten haben keine Trefferpunkte. Und ich könte die Armada gar nicht taktisch steuern. Nach und nach stellt sich heraus, was alles zur Einstiegsfrage dazu kommt. Ich benenne es und bekomme sinnlose Antworten mit völlig anderem Bezug. Sinnvolle, brauchbare Antworten sind womöglich gar nicht möglich? Nur die Spielleitung kann wissen, wieso das so ist. ;)

5 guests thanked already.

Caphalor

Sea bear

Posts: 802

Thanks: 1480

  • Send private message

23

Thursday, June 10th 2010, 6:49am

Ich habe nicht alles genau durchgelesen aber mal etwas dazu:

* Wenn ihr es schon mit Schach vergleichen wollt, so tut das bitte richtig. ;) Man hat beim Schach 3 wichtige Faktoren: Material, Raum und Zeit.
Material sind die Ress, (Raum lässt sich nicht richtig übertragen, da man hier keine Gebiete richtig einnimmt und dem Gegner dadurch in seiner Bewegung einschränkt) und Zeit...ist eben die Zeit. ;)
Beim Schach bezeichnet Zeit die Züge, die man mehr/weniger hat (SINNVOLLE Züge. Wer 3mal den selben macht oder "längere" Varianten wählt hat also weniger Zeit/braucht noch mehr, um sein Ziel zu erreichen.). Wenn ich also nicht die richtigen Züge mache bzw. zur falschen Zeit diese Züge mache, so habe ich Nachteile.
Da Escaria kein rundenbasierendes Spiel ist, tritt das noch gravierender auf, da man garnicht ziehen kann (wenn man nicht online ist, machen andere Spieler weiterhin Züge).
Ebenso: Wer nicht "aktiv" spielt, der verliert schnell Raum und dadurch Zeit und letzten Endes auch Material bishin zum Spiel. ;)
..Und noch etwas: Auch beim Schach hat man Zeit. (Die Uhr neben dem Brett ;) ).
Wer nicht da ist, dessen Uhr läuft..und läuft...
Also auch beim Schach muss man am Brett sitzen ;).

Bei Fernschach etc., wo die Zeit fehlt (die Uhr^^), geht übrigens auf eine gewisse Weise der Vergleich verloren. Arbeit/Zeit ist nichtmehr möglich...und daher kann man da eigentlich nicht richtig einen "Wettbewerb" draus machen..aber Escaria ist ein Wettbewerb ^^.

...Soviel dazu =D


Ein 24/7 Spiel kann nicht unabhängig von der Zeit gespielt werden.
Bei Escaria wird das durch die InselQuellen noch gut gelöst, bei anderen BGs sitzt man mit seiner Stadt direkt neben dem Planeten eines aktiver und wird dann geadelt! (übernommen^^)


Zu den 24h+ Patrouille: Welche Truppe würde 24h am Stück unterwegs sein ohne in der Wachsamkeit nachzulassen?
Und welcher Feldherr würde seine Soldaten 2 Tage rumwandern lassen, ohne sich auchnur einmal zu zeigen?


Wenn du nicht on kannst, schick deine Truppen erkunden und befestige alle wichtigen Landteile.
Ress sind so schnell nachgeprodded, die sind da "unwichtig".
Mehr wirst du nicht bekommen, da die Vorteile der Aktiveren logisch sind und da deine Truppen sowieso nur vor Angriffen "Wache stehen" sollten. ;)



Also eig wurde das doch schon oft genug gesagt..oder?^^
Dein "Problem" ist, dass Aktivität beeinflusst, wie erfolgreich ein Spieler ist?
Davon abgesehn, dass das bei jedem "echten" OnlineSpiel ist (Spiele, die online gespielt werden wie Schach, zählen da nicht zu^^..auch bei WoW und sowas ist es so..wer 24/7 on ist hat Lvl. k.A. wie hoch und macht alle fertig... xD)...




mfg




p.s.: ...is viel, ich weiß..eig nur meine Aussage: Ich weiß nicht was du willst, denn du kannst es doch nicht ernst meinen, dass bei einem Spiel, das eig "nur" Aktivität verlangt, Aktivität keine Rolle spielt...? ;)

6 guests thanked already.
  • "Ologasses" started this thread

Posts: 51

Thanks: 205

  • Send private message

24

Thursday, June 10th 2010, 10:19am

denn du kannst es doch nicht ernst meinen, dass bei einem Spiel, das eig "nur" Aktivität verlangt, Aktivität keine Rolle spielt...? ;)
Was steuerst du denn aktiv? Landteilchen platzieren, Farm ausbauen, fast 7 min sinnlos warten, Getreidefeld bauen. Ähnliches mit dem Bergteilchen. Wenn da 1 min Aktivität zusammen kam, was das viel. Die Bedienungshandlungen dauern ja nur wenige sec. Ach so, du schickst ja deine Flotte in die Schlacht. Da steuerst du absolut nix. Sendest die Flotten los, siehst niemals eine Schlacht, hast später einen Bericht. Sonst nichts.

Du vergleichst sowas ernsthaft mit der Aktivität bei MMO-Spielen? Du kennst kein einziges von denen. Bereits das müdeste von denen würde dich hoffnungslos überfrachten.

Wenn es irgend geht, nenne das hier bitte nicht "Aktivität".

5 guests thanked already.

Grayson86

Captain

Posts: 1,917

Occupation: Student

Thanks: 2871

  • Send private message

25

Thursday, June 10th 2010, 12:40pm

Da steuerst du absolut nix. Sendest die Flotten los, siehst niemals eine Schlacht, hast später einen Bericht. Sonst nichts.


okay, ich versuch jetzt mal Ologasses aussage zu erklären (wobei ich mir nicht ganz sicher bin ob ich's richtig verstanden hab):
sein problem ist, das man als spieler zu wenig einflussmöglichkeiten hat. abgesehen von den gedanken über nen intelligenten inselaufbau sind die möglichkeiten doch eher begrenzt. mann kann nicht sagen welche schiffe wo in der flottenformation stehen sollen, ob evtl. flankenangriffe sinnvoll wären und wie die landstreitkräfte nachher abgesetzt werden sollen. im prinzip baut man also nur die insel auf, schickt hin und wieder mal nen paar angriffe raus und macht ansonsten gar nichts. (es sei den man hat nen guten aktiven nachbarn, mit dem sich dann plötzlich ein längeres gefecht entwickelt). man kann also nur sehr beschränkt einfluss nehmen....
was Ologasses also im moment versucht ist vorschläge zu bringen, die das spiel interessanter machen, mehr einflussmöglichkeiten geben und so

hoffe hab deine aussagen jetzt richtig interpretiert. 8)



5 guests thanked already.
  • "Ologasses" started this thread

Posts: 51

Thanks: 205

  • Send private message

26

Thursday, June 10th 2010, 3:36pm

Jau, genau so ist es, Grayson86. Die Startphase des Spiels ist abgesehen von der regelrechten Gängelei durch die Quests interessant. Komplexer Insel-Aufbau, die gelungenen Arbeitsanimationen, wirkliche Dynamik. Und dann, der Unterschied ist sowas von krass, das gibt es nicht. Klar, man kann recht bald eine kleine Streitmacht aufbauen, kann auf Pirantenfahrt gehen. Man sieht aber nichts von den aufeinanderprallenden Flotten, sieht nicht die Inseln, die man befarmt. Man hat nur die Genugtuung, ein paar Ressis erbeutet zu haben, die abgesehen von der Regeneration der Verbände nahe überhaupt keinen Zweck erfüllen. Man produziert selbst genug, um den Aufbau maximal voranbringen zu können.

Und in höheren Leveln wird man dann nach und nach die stärkeren Einheiten produzieren. Es ist nichts da, das das Spiel irgendwie bereichern könnte.

Nun, die anderen Browserspiele sind salopp gesagt *Mafia auf reinen Statistik-Blättern*, also doch absolut sinnlos. Escaria hat die Dynamik. Ja *zum lustigen Henker in der Senftube*, wäre es nach der komplexen Aufbau-Arbeit zu mühselig gewesen, aus den Möglichkeiten etwas begeisterndes zu entwickeln? Das Ideengut ist sowas von naheliegend. Doch die Beharrung auf dem derzeitigen *beinahe nichts* ist unwahrscheinlich groß. Ich denke, ihr wirklich erfahrenen Spieler werdet euch keine Chance ausrechnen, irgend etwas sinnvolles in Gang bringen zu können.

Dann bleibt immer noch die Frage, wie sich die Spielleitung dazu stellt. Passt etwas wirklich dynamisch lebendiges ins Konzekt? Ich errinnere noch einmal an die nicht vorhandenen Trefferpunkte der Einheiten. Das ist, als hätte man es mit *eindimensionalen Körpern* zu tun. Auf derart geradezu armer Basis ist ein Regelwerk aufgebaut? Das ist einfach nur absolut serverschonend, sonst nichts. Kann oder will man nicht höher gehen?

Auf der vorhandenen Basis kann ich mir nicht mal eine Premiumleistung vorstellen, die irgendwie interessant sein könnte. Echtes Geld ausgeben für ein Broooowserspiel? Falsch. Escaria hätte hoch interessantes Grundpotential.

Nun ja, die ergebnislose Mühe war nun mehr als lang genug. Mein Inselchen steuert die HS an. Ich bin bissele betrübt, aber so ist es. Für Kreativität bleibt wirklich nur das eigene Projekt. Wieder eine angedachte Abwechslung, die dann doch nur als öde empfunden werden will. Dünner Trost, der Name bleibt erhalten. Ganz doll viel Spaß, und ich denke schon, dass ich ab und zu reinschaue. Escaria hat was. Vielleicht will das wilde Tierchen ja irgendwann freigelassen werden?

Gruß
Ologasses

5 guests thanked already.

Posts: 2,850

Thanks: 4816

  • Send private message

27

Thursday, June 10th 2010, 4:43pm

Also ich bin denke ich, im Endgame auf Midgard und bis auf die langen Fahrtzeiten manchmal, bzw der lahmen Insel hab ich Action.

Schlagabtausch mit Großen ist mehr ^^
Niflheim auf Asgard, das Original, egal wie sehr Consus im Forum gerne ich wäre. :D

- Escaria, wo Preiserhöhungen nun auch schon Bugs sind.

5 guests thanked already.

Caphalor

Sea bear

Posts: 802

Thanks: 1480

  • Send private message

28

Thursday, June 10th 2010, 6:08pm

Ich sage nicht, dass man etwas aktiv steuert.
Aber wer Aktiver (öfter/mehr online) ist, der kann doch logischerweise viel mehr erreichen als jemand, der einmal im Jahr online kommt...?


Das, wo ich dir Recht geben muss ist, dass die Action "abnimmt" - im Vergleich zu anderen Spielen!

Hier hat man nur eine Basis. Steht diese, baut man nurnoch aus etc. .
Bei anderen BGs hat man 1 Basis am Anfang und nacher immer mehr.
Dadurch begintn das Spiel einerseits immer neu, anderer seits hat der Feind dann auch 10, 100, 1000, ....... Basen etc.
>> Mehr Action.

Außerdem haben die Einheiten nichtmehr z.B. Geschwindigkeit..Wäre doch viel besser, wenn die Schnellen LKav bzw. auch noch schnellen (wenn auch etwas langsamaren^^) SKav richtig eingesetzt PLÜNDERN können? (ebebnso wie die plünderer^^).
D.h. wenn sie nicht kämpfen bzw. nur bedingt und viel mehr darauf bedacht sind, den Feind zu überraschen etc.

Ebenso würde man den Einheiten mehr Werte geben sollen.
So sind Bogenschützen gegen LKav doch eine Dumme Wahl ( im offenen Feld) und Speerkämpfer gut..ebenso, wie Schwertkämpfer 1:1 gegen Kav verlieren würden und Bogen gegen Gut gepanzerte und Schild-tragende Truppen (SKav sowieso, Triarii, schwertkämpfer eventuell Principes und Hastati) kaum Schaden anrichten... usw. ^^

Wenn man so den einheiten logische/realitische Vor und Nachteile gibt (Dafür aber die Werte etc. anpasst ebenso wie die Kosten), dann wird das Kampfsystem um einiges komplexer.
Wer es noch extremer haben will: Man könnte grob die Taktik festlegen x)...doch würde dann das berechnen der Schlacht viel komplizierter ausfallen..wie will man das machen?^^..maximal kann man die truppen in z.B. 5 Gruppen unterteilen wenn 5 "Wellen" berechnet werden oder so. ^^

Ebenso könnte man die Gebäude "verändern"...eben neue Geblude hinzu fügen bzw. zu späteren Zeitpunkten noch neue (nicht ganz so wichtige) hinzufügen - abwechslung! ;)
Schreine und Tempel z.B. wären intressant.
Ab jedem 5./10./.. Hh- lvlv bekommt man die Möglichkeit einer zusätzlichen Gottheit zu huldigen
Ceres - Göttin der Fruchtbarkeit: mehr ertrag von feldern und wein und fischern ebenso wie ein leichtes + auf Bevölkerungswachstum (evlt. letzteres auch nur mit Juno?^^)
Neptun - Gott der Meere: Schnellere Schiffe
... etc.

Wenn man so etwas umsetzt, so könnte man dann z.B. für jede Stufe 2 TempelStufen erhöhen (bzw. Hh1-7 +1 pro hh-lvl, hh7-19 + 2pro hh-lvl, ... oder so^^) ..trotzem ist ein Tempel auf die Hh-Stufe begrenzt.
Ich kann also als Hh1 dann einen tempel bauen.
Als hh 2 dürfen die tempel zusammen 2 Stufen haben usw.
Da ich aber als Hh 1-7 nur eine Gottheit habe (oder so^^) baut man einen tempel ;)
Eventuell kann man Opfer mit einbringen ;)


So würde man viel mehr individuell entscheiden können.
(die ideen sint jez mehr oder weniger grob und bestenfalls ansätze^^..aber es würde das anpassen an den jeweiligen spieler und dadurch auch mehr eigene entscheidung ermögliche, sodass man nicht nur das selbe macht..)


Zu MMOs: Ich kenne gengu davon und bin alles andere als hoffnungslos überfordert. ;)
Ichj sage nur, das BGs auf eine gewisse Weise MMOs ähneln.
Es sind also MMos im Spaarvermat...irgendwie. ^^
Dann die Grundidee ist gleich: Massives Multiplayen im Inet xD....




..Aber dann setzt das ganze mal um?
Ich denke, dann würde man (wegen den einheiten) das ganze kampfscript umschreiben müssen? (das mit der Taktik ist denke ich zuviel^^)
Wenn man die ideen so ausarbeitet, müssen sie immernoch "geschrieben" werden..
Wenn es irgendwann soweit ist..toll :D..aber ich glaube, dass wird noch laneg dauern^^
(Schonmal erwähnt..kannte n BG..war ganz ok..geniale ideen..auch z.B. taktische Anweisungen vor Kämpfen..scheinbar wars jedoch zuviel, denn das Spiel sitzt seit 5 Jahren oder mehr auf der 2. Welt..)


mfg




p.s.: wieder so viel xD...

5 guests thanked already.

Similar threads

Social bookmarks